Dienstag, 02.09.2014 

 

11.00 h - 22 Gäste

12.30 h - 11 Gäste

13.30 h - 10 Gäste

 

Bis auf weiteres sind die Bahnen 5 - 13 gesperrt!

Die Benutzung von Elektrowagen ist nicht gestattet!

 

 

 

Mit einem Klick auf das Bild werden Sie weiter geleitet.

Clubmeisterschaften 2014  [mehr ...]
72 Teilnehmer aus 6 Ländern …  [mehr ...]
Jungseniorinnen I steigen in die 2. Liga auf  [mehr ...]
Matthias Mümken gewinnt Landesfinale   [mehr ...]
Vorbericht über das 6-Länder-Turnier im BBV  [mehr ...]
5. Spieltag der Senioren II in Anholt  [mehr ...]
Bocholter-Borkener-Volksblatt zum Gewinn des Westfälischen Clubpokals  [mehr ...]
Wanderpokal wieder im Anholter Besitz  [mehr ...]
Kulinarische Weltreise, brasilianische Klänge, tolles Golfturnier  [mehr ...]
Tolle Saisonleistung unserer Clubmannschaft   [mehr ...]
Die Bahnen 5 - 13 sind gesperrt!

Golf - der Sport für alle.

Es gibt viele gute Gründe, mit dem Golfspielen anzufangen ...

Der Abschlag eines Spielers landet im hohen Rough. Er verzichtet auf das Spielen eines provisorischen Balls. Statt dessen spielt er einen neuen Ball.

Wider Erwarten findet sich der erste Ball nicht im Rough sondern auf dem Fairway. Der Spieler will diesen Ball aufnehmen und mit seinem zweiten Ball seinen vierten Schlag machen.

Ein Mitbewerber meint, dass sei nicht nötig, der Spieler könne seinen ersten Ball mit zwei weiterspielen, weil er diesen nicht ausdrücklich als unspielbar erklärt habe.

Wer hat Recht?

Das stimmt.

Es geht immer, dass ein neuer Ball ins Spiel gebracht wird. Einer besonderen Erklärung, dass man den als unspielbar betrachteten Ball aufgeben will, bedarf es nicht. Es kommt auch überhaupt nicht darauf an, ob der ursprüngliche Ball tatsächlich unspielbar ist. Mit dem neuerlichen Abschlag ohne Ankündigung eines proviorischen Balls war dieser Ball im Spiel (der Spieler liegt drei).

Wenn der ursprüngliche Ball gefunden wird, darf er selbstverständlich aufgenommen werden. Eine ausdrückliche Suche nach diesem Ball sollte aber nicht beginnen, das wäre unangemessene Verzögerung des Spiels.

Nein, diese Antwort ist falsch.

Es geht immer, dass ein neuer Ball ins Spiel gebracht wird. Einer besonderen Erklärung, dass man den als unspielbar betrachteten Ball aufgeben will, bedarf es nicht. Es kommt auch überhaupt nicht darauf an, ob der ursprüngliche Ball tatsächlich unspielbar ist. Mit dem neuerlichen Abschlag ohne Ankündigung eines proviorischen Balls war dieser Ball im Spiel (der Spieler liegt drei).

Wenn der ursprüngliche Ball gefunden wird, darf er selbstverständlich aufgenommen werden. Eine ausdrückliche Suche nach diesem Ball sollte aber nicht beginnen, das wäre unangemessene Verzögerung des Spiels.

Es geht immer, dass ein neuer Ball ins Spiel gebracht wird. Einer besonderen Erklärung, dass man den als unspielbar betrachteten Ball aufgeben will, bedarf es nicht. Es kommt auch überhaupt nicht darauf an, ob der ursprüngliche Ball tatsächlich unspielbar ist. Mit dem neuerlichen Abschlag ohne Ankündigung eines proviorischen Balls war dieser Ball im Spiel (der Spieler liegt drei).

Wenn der ursprüngliche Ball gefunden wird, darf er selbstverständlich aufgenommen werden. Eine ausdrückliche Suche nach diesem Ball sollte aber nicht beginnen, das wäre unangemessene Verzögerung des Spiels.

Konzept & Design G.K.M.B. GmbH