Freitag, 19.09.2014

 

Wir wünschen allen Golferinnen und Golfern ein schönes Spiel!

 

 

 

 

 

Mit einem Klick auf das Bild werden Sie weiter geleitet.

Kurzspielkurs am 24.09.2014  [mehr ...]
Damengolf-Abschlussturnier "Beauty & Glamour" am 25.09.14  [mehr ...]
Eltern-Kind-Turnier  [mehr ...]
Clubmeisterschaften 2014  [mehr ...]
72 Teilnehmer aus 6 Ländern …  [mehr ...]
Jungseniorinnen I steigen in die 2. Liga auf  [mehr ...]
Matthias Mümken gewinnt Landesfinale   [mehr ...]
Vorbericht über das 6-Länder-Turnier im BBV  [mehr ...]
5. Spieltag der Senioren II in Anholt  [mehr ...]
Bocholter-Borkener-Volksblatt zum Gewinn des Westfälischen Clubpokals  [mehr ...]

Golf - der Sport für alle.

Es gibt viele gute Gründe, mit dem Golfspielen anzufangen ...

Der Ball fliegt über ein Wasserhinderniss. Man kann nicht feststellen, ob der Ball im Wasserhinderniss oder im Gelände verloren ist.

Der Spieler will seinen Ball am Wasserhindernis suchen und "sonst dort einen Ball mit Strafschlag nach Regel 26 ins Spiel bringen". 

Seine Mitbewerber meinen, so einfach gehe es nicht. Wer hat Recht?

Diese Antwort ist leider falsch.

Um die Regel 26 (Wasserhindernisse) in Anspruch nehmen zu können muss "es bekannt oder so gute wie sicher sein, dass der Ball in dem Wasserhindernis ist.

Fehlt es an dieser Kenntnis oder Gewissheit, so muss der Spieler nach Regel 27-1 verfahren." Das bedeutet, dass der Ball wie verloren zu behandeln ist.

Sie haben Recht.

Um die Regel 26 (Wasserhindernisse) in Anspruch nehmen zu können muss "es bekannt oder so gute wie sicher sein, dass der Ball in dem Wasserhindernis ist.

Fehlt es an dieser Kenntnis oder Gewissheit, so muss der Spieler nach Regel 27-1 verfahren." Das bedeutet, dass der Ball wie verloren zu behandeln ist.

Um die Regel 26 (Wasserhindernisse) in Anspruch nehmen zu können muss "es bekannt oder so gute wie sicher sein, dass der Ball in dem Wasserhindernis ist.

Fehlt es an dieser Kenntnis oder Gewissheit, so muss der Spieler nach Regel 27-1 verfahren." Das bedeutet, dass der Ball wie verloren zu behandeln ist.

Konzept & Design G.K.M.B. GmbH